Mit Poetik bezeichnet man die Arbeit des bildenden Künstlers, des Dichters und der Väter. Sie besteht in der diskreten und schweigenden Darstellung dessen, was noch nicht da war oder was man nicht sehen kann. Der Künstler ist derjenige, der die inneren Kräfte der Materie, die er bearbeitet, ans Licht bringen kann. Der Bildhauer erweckt so den Engel, der sich noch im Marmor verbirgt. Der Dichter bringt ins Wort, was geheimnisvoll in den Dingen liegt. Der Vater befreit den Sohn und entwickelt in ihm den Mann, der er ist und sein kann.

Sankt Joseph ist auf diese Weise der Bildner des messianischen Bewußtseins Christi geworden, Sprachlehrer des fleischgewordenen Wortes, Befreier des Erlösers.

Joseph, Meister der Menschlich-werdung, sei unser Lehrer der Heiligkeit !