Es gibt viele Bilder, die Jesus in der väterlichen Werstatt darstellen. Die großen neugierigen Augen des Kindes entdecken in jeder Bewegung Josephs die Liebe zu einer sorgfältigen Arbeit, aber auch den Eifer zur Errichtung des Königreichs Gottes. Sankt Joseph hat in der Tat seinem Sohn nicht nur die Kunst eines Zimmermannns vermittelt, sondern auch die dafür notwendigen Voraussetzungen des Herzens, durch die « der Herr alle Werke seiner Hände segnete. » (Dt 14,29).

Auf diese Weise entwickelteJesus als Zmmermann und Sohn eines Zimmermanns seine Identität auch als Hirte, Winzer, Arzt, als Sämann und verglich die Arbeit seiner Jünger mit der Tätigkeit von Ackerbauern und Fischern.

Sankt Joseph, mach aus mir einen Erbauer des Reiches Gottes !