Boutique

Plus de 500 titres

Carterie

Artisanat monastique

Gedanke 73

Sankt Joseph, der Mann für die letzte Frist (Minute?)? Sichert er unser Durchhalten bis ans Ende durch unsere Festigung bis zum Letzten? Prüft er unseren Glauben mit der Vorstellung abgewiesener Gebete?

Sankt Joseph handelt an uns nur so, wie Gott es an ihm getan hat. Man versteht unsere Zusammenarbeit mit dem Wirken Gottes leicht als einen Teil unserer Aufgabe. Sie besteht insgesamt in der Reinigung unseres Willens durch unsere Mitarbeit. Gott prüft, was wir in Wahrheit von ihm erbitten. Denn wir wissen nicht, was wir wirklich anstreben, wenn wir einfach so mitarbeiten. Denn wir erstreben nicht das unum necessarium, das einzig Notwendige (cf. Lc 10,42), wenn wir nicht die Ablenkungen der Welt überwinden: durch ein Gebet, das allein dem Heil durch Gott verpflichtet ist. Sankt Joseph lässt uns aber alle Möglichkeiten, Mitarbeit und Mitwirkung ausschöpfen, er hat Geduld mit uns, bis sich unser Wille und unsere Absicht bündelt und konzentriert in Christus.

Zusammengefasst bedeutet das: in der Zeit, die Gott uns schenkt, hilft uns der heilige Joseph, im Gebet zur Einfachheit des Herzens und des Gebetes zu kommen. Diese Bitte erfüllt er uns immer!

Précédent

Suivant