Boutique

Plus de 500 titres

Carterie

Artisanat monastique

Gedanke 62

Das Gebot Gottes ist ewiges Leben (cf. Jn 12,50).

Eine Lehre ist immer auf eine Person bezogen. Aber sie ist auch immer allgemein. Das ist möglicherweise der Grund, warum die Lehren des heiligen Joseph – wie die Jesu nach seiner Auferstehung – nicht einfach fassbar sind. Wir wissen, dass wir sie erhalten haben, aber ihr Inhalt muss uns erst enthüllt und aufgedeckt werden: nicht etwa, weil ihr Inhalt unzugänglich wäre, aber ihre Entschlüsselung enthält eine gewisse weise Quintessenz, einen aufbauenden Austausch mit einem grundlegenden Lebensprinzip.

Wie Jesus, auferstanden, liefert Joseph sich großzügig der Möglichkeit des Missverständnisses aus. In diesen Tagen der österlichen Zeit aber, wie immer schon vorher, fühlte Jesus, der vollkommene Sohn, seinen Vater in sich leben und bot ihn auch seinen Freunden an.

Précédent

Suivant