Boutique

Plus de 500 titres

Carterie

Artisanat monastique

Gedanke 2

Wie gut es in deiner Werkstatt gerochen haben mag, hl. Joseph, der gute Geruch von frischem Holz. Am Rand der Hobelbank vielfarbige Hobelspäne, dort angeordnet wie schönes Obst zum Essen, so schrieb Péguy. Und Jesus mitten dazwischen, lächelnd, glücklich bei dir zu sein, voll Freude von dir zu lernen. Denn du solltest die unerschaffene Weisheit lehren, ein weltliches Handwerk auszuüben. – Gott ist in allem erstaunlich interessiert an uns.

Guter hl. Joseph, lehre mich mit ihm zu reden über meine Arbeit, erbitte mir, mit ihm zusammen das Gute zu tun, damit er glücklich ist und lächelt wie in Nazareth.

Précédent

Suivant