„Für Gott ist nichts unmöglich.“ (Lc 1,37)
Der heilige Lukas versucht hier offenkundig nicht, in uns sinnlose Hoffnungen zu wecken auf die Erfüllung unserer unsinnigsten Begehrlichkeiten. Dieser Vers ist der Abschluss der Verkündigung des Erzengels Gabriel an die Jungfrau Maria. Er bezieht sich auf die Inkarnation, er ist die Antwort auf das tiefste Bedürfnis im Menschen, das gleichzeitig sein verborgenstes ist: die familiäre Gemeinschaft mit Gott zurückzugewinnen.

Sankt Joseph offenbart sich uns hier in zweifacher Weise, wie ein Mensch des Unmöglichen, was besonders bedeutungsvoll für die Priester ist: er enthüllt uns die im Menschen lebende Sehnsucht nach einem Vater, der Gott ist, aber auch sein Verlangen, Gott in allen Menschen wie ein Kind hervorzubringen.

Write a comment:

Kommentar verfassen

Famille de Saint Joseph
Top ?
Suivez nous :